Veranstaltungen

Fachstelle für Prävention von sexualisierter Gewalt

Die Fachstelle für Prävention von sexualisierter Gewalt unterstützt die Vernetzung und den fachlichen Austausch der Mitglieder und Fachexpert*innen und plant folgende Veranstaltungen für die Mitgliederorganisationen.

 

Schwerpunktthema: Selbstverpflichtungserklärung und Kommunikations- und Verhaltensregeln.

Werkstatt Prävention am 02.07.2024 (digital)

die Veranstaltung findet digital von 10:00 bis 13:00 Uhr statt.

Die Fachstelle für Prävention von sexualisierter Gewalt unterstützt mit dem Format „Werkstatt Prävention“ die Vernetzung und den fachlichen Austausch der Mitglieder des Bundesjugendring und der jeweiligen Präventionsbeauftragen. Es handelt sich nicht primär um eine Fortbildungsreihe, sondern legt den Fokus auf den Austausch, Vernetzung und Mitarbeit der Mitgliederorganisationen.

Schwerpunktthema am 02.07.: Selbstverpflichtungserklärung und Kommunikations- und Verhaltensregeln.

Hintergrund: Die Prävention von sexualisierter Gewalt gehört zu den Aufgaben und dem Selbstverständnis der Jugendverbandsarbeit. Um jungen Menschen in Jugendverbänden den bestmöglichen Schutz bieten zu können, muss Prävention als fortlaufender Schutzprozess verstanden werden. Wir nähern uns dem großen Prozess in dem wir uns kleinteilig über Bestandteile der Schutzprozesse austauschen.

Ablauf der Werkstatt:

  • Aktuelles vom DBJR und politische Prozesse
  • Inhaltlicher Einstieg: Es wird einen inhaltlichen Einstieg zum Schwerpunktthema geben
  • Denkanreize und praktische Beispiele zum Thema werden gesammelt und vorgestellt
  • Raum für Austausch

Teilnehmerbeiträge: Teilnehmer*innen, die bereits Erfahrungen gesammelt haben, sind gerne dazu aufgerufen, diese „miteinzubringen“.

Falls Best-Practice-Methoden zur Erstellung von Selbstverpflichtungserklärungen

  • (intern für Mitarbeiterinnen oder Ehrenamtliche) und/oder
  • Kommunikations- und Verhaltensregeln (Außenwirkung für Teilnehmer*innen)

bekannt sind oder falls es praktische Hürden und Erfahrungen bei der Erstellung gibt/gab, ist dies der ideale Ort, diese zu teilen. Ziel ist es, uns gegenseitig zu inspirieren und weiterzuentwickeln.

Bitte bringt gerne eure Unterlagen mit und/oder schickt  gerne relevante Dokumente oder Ausschnitte, die ihr für gut oder problematisch haltet zur besseren Vorbereitung an isabella.maier@dbjr.de senden

Anmeldeschluss: 24.06.2024 (ANMELDUNGSLINK folgt hier am 29.05.) Ansprechperson: Isabella Maier (Kontakt)

Informationen zum Veranstaltungsformat: Das Format „Werkstatt Prävention“ ist eine wiederkehrende Online-Austauschreihe, die darauf abzielt, die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliederorganisationen im Bereich Prävention von sexualisierter Gewalt zu fördern. Sie richtet sich an alle Interessierten aus den Mitgliedsorganisationen des Bundesjugendrings, die an Themen rund um die Prävention von sexualisierter Gewalt interessiert sind und sich aktiv in die Präventionsarbeit einbringen möchten. Es handelt sich nicht primär um eine Fortbildungsreihe, sondern legt den Fokus auf den Austausch, Vernetzung und Mitarbeit der Mitgliederorganisationen.

Thema: wird in den anderen Werkstätten festegelegt.

Ablauf wird noch bekannt gegeben.

Das Format „Werkstatt Prävention“ soll eine wiederkehrende online Austausch- und Veranstaltungsreihe sein, die darauf abzielt, die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Mitgliederorganisationen im Bereich Prävention von sexualisierter Gewalt zu fördern.

Sie richtet sich an alle Interessierten aus den Mitgliedsorganisationen des  Bundesjugendrings, die an Themen rund um das Thema Prävention von sexualisierter Gewalt interessiert sind und sich aktiv in die Präventionsarbeit einbringen möchten.

Vergangene Veranstaltungen und Dokumentationen

Hier findet ihr die Dokumentationen von vergangenen Veranstaltungen. Falls ihr eine Veranstaltung verpasst habt, könnt ihr hiermit auf dem Laufenden bleiben.

Thema dieser Werkstatt war die Potential- und Risikoanalyse für P.s.G. Schutzprozesse

Thema dieser Werkstatt ist die Potential- und Risikoanalyse für P.s.G. Schutzprozesse

Die Prävention von sexualisierter Gewalt gehört zu den Aufgaben und dem Selbstverständnis der Jugendverbandsarbeit. Um jungen Menschen in Jugendverbänden den bestmöglichen Schutz bieten zu können, muss Prävention als fortlaufender Schutzprozess verstanden werden. Die Werkstatt wird einen

  • inhaltlichen Einstieg zum Thema Potential- und Risikoanalyse anbieten,
  • Denkanreize / Beispiele / einer Analyse zum Thema erklären und
  • verschiedene Analysemethoden vorstellen.

DIE DOKUMENTATION FOLGT.

Austausch und Vernetzungstreffen zum Thema Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt

Am 15. Februar 2024 fand ein Austausch- und Vernetzungstreffen zum Thema Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt statt. Der Bundesjugendring lud dazu seine Mitgliederorganisationen zu einem digitalen Treffen ein, das darauf abzielte, über das Thema Aufarbeitung zu informieren und sich mit anderen Aktiven aus der Jugendverbandsarbeit zu vernetzten und Erfahrungen auszutauschen.

Die Dokumentation der Kleingruppen kann auf Anfrage angefordert werden.

Kontakt: Isabella Maier (sie/ihr) (https://www.dbjr.de/ueber-uns/geschaeftsstelle)

Dokumentation erste Werkstatt Prävention von sexualisierter Gewalt

Mit dem Auftakttreffen der Fachstelle für Prävention von sexualisierter Gewalt im Juni 2023 wurde der Bedarf nach einem regelmäßigen Austauschformat für Aktive in der Jugendverbandsarbeit deutlich. Der Bundesjugendring lud alle interessierten Mitglieder am 14.11.2023 zur ersten online Werkstatt zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt ein.

Das Format „Werkstatt Prävention“  soll eine wiederkehrende online Austausch- und Veranstaltungsreihe sein, die darauf abzielt, die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Mitgliederorganisationen im Bereich Prävention von sexualisierter Gewalt zu fördern. Sie richtet sich an alle Interessierten aus den Mitgliedsorganisationen des  Bundesjugendrings, die an Themen rund um das Thema Prävention von sexualisierter Gewalt interessiert sind und sich aktiv in die Präventionsarbeit einbringen möchten. Zum Einstieg in die Thematik Prävention von sexualisierter Gewalt werden wir uns vor allem auf das Thema Schutzkonzepte in der Jugendverbandsarbeit konzentrieren. Die verschiedenen Perspektiven und aktive Einbringung der Mitglieder sind bei diesem Veranstaltungsformat entscheidend.

Bei Interesse können Mitgliederorganisationen die digitale Dokumentation der Kleingruppendiskussionen (anonymisiert) erhalten. Eine Anfrage bitte schriftlich per Email an die Fachstelle stellen.

 

Erstes Austauschtreffen - ein voller Erfolg!

Wir freuen uns über die positive Resonanz und dem großen Interesse an unserer Auftaktveranstaltung der Fachstelle für Prävention von sexualisierter Gewalt.

Am 19.06.2023 haben wir eine inspirierende Veranstaltung mit über 30 Expert*innen und Aktiven aus den Jugendverbandsstrukturen organisiert, um die neue Fachstelle vorzustellen, einen ersten Austausch zu stärken und gemeinsam zu diskutieren.  Die Veranstaltung bot eine erste Gelegenheit, voneinander zu lernen und sich mit Menschen zu vernetzen, die ebenfalls in den Strukturen an der Förderung der Prävention von sexualisierter Gewalt interessiert sind.

Hier könnt ihr euch die Präsentation und die Dokumentation ald PDF herunterladen.